„Café del Mundo“ kommt nach Neersen.

Das Willicher Kulturteam bietet der Corona-Pandemie die Stirn: „Wir trumpfen mit einem vielfältigen Kulturprogramm in den Sommermonaten Juli und August auf. Unser ,Kultur Sommer Willich‘hält für jeden etwas bereit, ob groß oder klein“, so Jutta Saum vom und fürs Team.

Los geht es mit einem Gitarrenkonzert am 10. Juli. Die beiden Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian von „Café del Mundo“ spannen passend zu lauen Sommernächten musikalisch den Bogen von klassischer spanischer Gitarrenmusik bis hin zu bekannten Stücken von Paco de Lucia oder Chick Corea.

Weiter geht es am 12. Juli mit „Improtheater auf Zuruf“ mit Sven Post. „Lachen ist mit Abstand die beste Medizin“. Ob das stimmt, kann man bei einer humoristischen Lesung am 18. Juli gleich selbst überprüfen.

Stadtarchivar Udo Holzenthal lädt am 25. Juli zu einem Streifzug durch 50 Jahre Stadtgeschichte ein. Beethoven und Bach stehen beim Solokonzert der Pianistin Anna Seropian am 1. August auf dem Programm.

„Die Welt ist ein Dorf“, behauptet Kabarettist Hastenraths Will in seinem Special am 7. August. Ein Kaspertheater der besonderen Art und ganz ungewohnt nur für Erwachsene bringt das Theater Blaues Haus am 14. und 15. August auf die Bühne: Fifty Shades of Gretel – eine rasante Backstage-Komödie mit Untiefen und viel Humor.

Spezielle Angebote richten sich an das junge Publikum. Für Kinder ab neun Jahre gibt es am 26. Juli eine Lesung aus den bekannten Kinderbüchern von Astrid Lindgren. Alle, die gerne malen und werkeln, sind im Kunstworkshop „Kratzbürsten“ am 5.8. perfekt aufgehoben. Für die Kleinen ab 4 gibt es am 16. August „Das Kleine Nachtgespenst“ als Puppenspiel vom Theater Blaues Haus.

Alle Veranstaltungen finden in Schloss Neersen statt. Weitere Infos beim Kulturteam der Stadt Willich, Jutta Saum, Telefon 02154/949 628 oderDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.